Euratainer

Hygiene wird bei jedem Betrieb großgeschrieben. Für Betriebe, die mit verderblichen Abfällen, wie z. B. Kadavern, Schlachtabfällen und Essensresten konfrontiert werden, bietet der Euratainer © eine Lösung. Die gekühlte Aufbewahrung dieser Restprodukte ist der erste Schritt zu einer besseren Betriebshygiene. Nachhaltigkeit, Qualität, Service, Energieverbrauch, Umwelt- und Benutzerfreundlichkeit sind dabei unsere wichtigsten Werte. Der Euratainer © der Coolworks BV ist nicht umsonst bereits seit 1991 die Nummer 1 in Europa.

Der Euratainer ist für alle Betriebe geeignet, die mit verderblichen Abfällen zu tun haben. Dadurch, dass die verderblichen Abfälle gekühlt gelagert werden, wird Geruchsbelästigung verhindert und damit auch Ungeziefer. Hiermit verbessern Sie Ihre Betriebshygiene und Ihr Betriebsimage. Mittlerweile finden viele Betrieben aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Weg zu unserem Euratainer. Unterschiedliche Betriebe, mit unterschiedlichen Abfallproblemen, aber in einer Sache sind sie sich einig: Hygiene ist das oberste Gebot.
 
Seit der Inkraftsetzung in den Niederlanden des neuen Beseitigungsgesetzes im Jahre 2000 sind Viehhalter verpflichtet, ihre kleinen Kadaver bis zu 40 kg gekühlt zu lagern, bevor sie von den Leuten der Beseitigungsanlage abgeholt werden. Der Euratainer wurde zunächst für die gekühlte Lagerung von Kadavern entwickelt und hat in diesem Bereich einen beträchtlichen Teil der Viehhalter mit einer Kühlung versehen. Neben der Tatsache, dass diese Verpflichtung für Viehhalter gilt, sind die Betriebshygiene und das Image der Viehhalter und Beseitigungsanlagen durch die Kadaverkühlung verbessert. Denn weniger Geruchsbelästigung bedeutet weniger Ungeziefer und weniger Krankheitsverbreitung. Leider werden auch viele Tierärzte mit toten Haustieren und totem Vieh konfrontiert. In diesen Fällen ist eine hygienische Lagerung erforderlich. Hier bringt der Euratainer Rettung. 
 
Hotels, Restaurants, Supermärkte, Bars, Erholungsparks, Krankenhäusern und Pflegeheimen …, wo Nahrung zubereitet oder behandelt wird, muss besonders hygienisch gearbeitet werden. Bei der Zubereitung und Behandlung von Nahrung entstehen automatisch auch verderbliche Abfälle. Basierend auf HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) muss jede Firma, die Lebensmittel zubereitet oder behandelt einen Hygienecode entwickeln und erfüllen. Schwerpunkte in diesem Hygienecode sind unter anderem Abfallbeherrschung und Ungeziefer. Der Euratainer bietet in diesem Zusammenhang eine zusätzliche Lösung. Indem Sie Ihre Abfälle gekühlt lagern, verhindern Sie Geruchsbelästigung und das damit verbundene Ungeziefer. Das passt in eine gute Betriebshygiene und hat eine positive Auswirkung auf Ihr Betriebsimage. 
 
Schlachthöfe und Metzgereien haben, genauso wie die Gastronomie, der Einzelhandel und Erholungsparks mit der Behandlung von Lebensmitteln zu tun. Für sie gelten also auch die gleichen Regeln. Außerdem werden die Abfälle der Fleischindustrie oft noch in Beseitigungsanlagen weiterverarbeitet. Für Beseitigungsanlagen ist es wichtig, dass die Qualität der gelieferten Produkte optimal ist. Die Kühlung hat außerdem noch eine zusätzliche positive Auswirkung, sie entfeuchtet. Durch die gekühlte Lagerung der Schlachtabfälle und Kadaver wird also die Qualität des Produktes gewährleistet und optimiert.

Der Euratainer ist in unterschiedlichen Größen lieferbar und ist deshalb für jedes Betriebsformat geeignet. Außerdem können wir immer eine maßgearbeitete Lösung versorgen.
 
Der Euratainer ist einfach zu verwenden und wird steckerfertig geliefert, also keine komplizierten Anweisungen und technischen Daten. Der Euratainer ist außerdem umweltfreundlich: Er ist besonders energiearm (der sparsamste in seiner Art: Siehe auch die Testdaten…) und wird mit dem einzigartigen Kühlmittel Propan betrieben.